Teutonic Knights Forum

Offizielles Gildenforum der Teutonic Knights - Dark Age of Camelot: Albion/Ywain - GuildWars 2
Aktuelle Zeit: Mo Okt 22, 2018 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ein ereignisreicher tag [rp-story]
BeitragVerfasst: Mi Jul 10, 2002 16:00 
Offline

Registriert: Mi Jun 26, 2002 19:03
Beiträge: 66
Nach einer quälenden Nacht, von Albträumen geplagt, erwachte er, Schweiß gebadet. Ein eigenartiges Gefühl überkam ihn, als er mit einem Schock feststellte, dass er wahrscheinlich im Himmel liegt.... denn er erinnerte sich nurnoch an seinen Tod, wie er von einem Barbaren des Reiches Hibernia niedergestreckt wurde. Aber seine Hoffnung, jetzt dort zu sein, schlug sofort in Enttäuschung um, nachdem er ein stark pochenden Schmerz in seiner linken Schulter verspürte. War er, Henoch, der fast immer fröhlichen Herzens und aufrichtig gewesen war, etwa in die Hölle gekommen? Dies konnte und durfte nicht wahr sein. Blitzschnell riss er die Augen auf und setzte sich aufrecht hin, um zu sehen. Doch was er sah, ließ ihn ein Stein vom Herzen fallen. Denn vor ihm war eine große Brücke, wie er sie nur aus seinem Heimatland, Albion, kannte. Doch die Freude, eigenartigerweise zu leben, war nur von recht kurzer Dauer, da die Schmerzen in der Schulter unschwer auf eine tiefe Fleischwunde zurückzuführen waren. Erstaunlicherweise verheilte diese innerhalb weniger Augenblicke, so dass sich Henoch erstmalig Gedanken machen konnte, warum er hier war und was in der Zeit seit Gestern überhaupt geschehen ist:
Alles hatte angefangen, wie ein jeder Morgen und wie jeden Tag auch war nach Lyonesse geritten, um zu trainieren und Erfahrungen zu sammeln. Doch dann war alles anders. Am Nachmittag hatte er eine junge Frau wiedergetroffen, die er schon seit langer Zeit wegen ihrer Hilfsbereitschaft ,gegenüber anderen Menschen, bewunderte. Ihr Name war Yala. Enttäuschenderweise konnte diese sich garnicht mehr erinnern, und das, wobei er fast jede freie Minute an sie gedacht hatte. Nach einer langen Zeit des Redens war die Enttäuschung vergangen, und er mehr darüber erfreut, dass sie sich soviel Zeit für ihn genommen hatte. Der Tag schien fast perfekt, als er am Abend die 35. Erfahrungsstufe erreicht hatte, und er machte sich auf, ein Außenposten des Reiches vor den Übergriffen anderer Länder zu schützen. Zu diesem Zeitpunkt war ein feindliches Heer aus Hibernia zugange, eine Burg im Grenzgebiet Caledonia einzunehmen, und er war, außer zwei Weiteren, der einzige Verteidiger gewesen. Als die gegnerische Übermacht hereingebrochen war, hatte es für sie kein Ausweg mehr gegeben. Sie waren für Gott und ihr Land gestorben.
Was danach geschehen war, wusste er nicht. Doch nun stand er da, an die Brücke gelehnt und erkannte die Bedeutung der Ereignisse. Die Zeit war noch nicht reif, seine Ausbildung noch nicht beendet und zum Sterben war es noch zu früh. Gott hatte ihn zurück ins Leben geholt, damit er stärker und mächtiger wird, und im Dienste Gottes seiner Berufung nachgeht.

_________________
Und Henoch wandelte mit Gott; und er war nicht mehr da, denn Gott nahm ihn hinweg.
Genesis / 1. Mose 5, 24


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de